Einwohnerzahlen 2017

Am 31.12.2017 wohnten in Islisberg 615 Personen, davon 538 Personen mit Schweizer Bürgerrecht und 77 Personen aus anderen Nationen. Im 2017 gab es 5 Geburten, 0 Todesfälle sowie 2 Einbürgerungen.

Information der Schulpflege zum Schulleiterwechsel / Kündigung von Urban Rieser

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass unser Schulleiter Urban Rieser die Schule Islisberg per Ende Januar 2018 verlässt. Er wird nach den Ferien die Stelle des Schulleiters in Oberlunkhofen übernehmen. Die Schulpflege arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung bzw. ist auf der Suche nach einer neuen Schulleitung. Die Funktion der Schulleitung ist während der Übergangszeit gewährleistet; Sie erreichen die SL weiterhin unter 056 640 20 53 oder per Mail an islisberg.schulleitung@schulen-aargau.ch. Die Schulpflege dankt Urban Rieser an dieser Stelle für seine geleistete Arbeit und seinen Einsatz für unsere Schule und wünscht ihm auf seinem weiteren beruflichen und privaten Weg alles Gute.

Schulleiterin / Schulleiter / Stellenprozent: 30 %

Kleine, ländliche Primarschule/Kindergarten sucht eine engagierte und kompetente Schulleitung per sofort oder nach Vereinbarung. Anforderung: Schulleiterausbildung oder Absicht, diese zu erwerben. Wir bieten eine fortschrittliche, positive Schulkultur. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Frau Tania Ogi, Präsidentin der Schulpflege, Dorfmatt 6, 8905 Islisberg; islisberg.schulpflege@schulen-aargau.ch. Der komplette Stellenbeschreib ist ersichtlich unter www.islisberg.ch/Aktuelles.

Sirenentest 2018 / Voranzeige

Am Mittwochnachmittag, 7. Februar 2018, findet von 13.30 bis 14.00 Uhr in der ganzen Schweiz - also auch in unserer Gemeinde - die jährliche Kontrolle der Alarmsirenen statt. Dabei sind keine Verhaltens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen.

Bei der Sirenenkontrolle wird die Funktionstüchtigkeit der stationären und mobilen Sirenen getestet, mit denen die Einwohner bei Katastrophen- und Notlagen oder im Falle eines bewaffneten Konfliktes alarmiert werden. Ausgelöst wird das Zeichen "Allgemeiner Alarm": Ein regelmässig auf- und absteigender Heulton von einer Minute Dauer.

Wenn das Zeichen "Allgemeiner Alarm" jedoch ausserhalb des angekündigten Sirenentests ertönt, bedeutet dies, dass eine Gefährdung der Bevölkerung möglich ist. In diesem Fall ist die Bevöl­kerung aufgefordert, Radio zu hören, die Anweisungen der Behörden zu befolgen und die Nach­barn zu informieren.

Hinweise und Verhaltensregeln finden Sie auf Seite 680 und 681 im Teletext sowie im Internet unter www.sirenentest.ch

Der Sirenentest dient neben der technischen Funktionskontrolle der Sireneninfrastruktur auch der Information und Sensibilisierung der Bevölkerung bezüglich Verhalten bei einem Sirenenalarm.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen